Andiamo al DRC

Ich erinnere mich gut noch an die ersten DARPA Grand Challenges in 2004 und 2007. Damals habe ich noch den alten VHS Recorder an den Rechner angeschlossen, um den Internet-Stream aufzunehmen. Ich glaube Arne hat immernoch irgendwo meine Aufnahmen von der Urban Challenge? ­čśë

In der kommenden Woche finden die Finals der aktuellen DARPA Robotics Challenge (DRC) statt. Dabei geht es darum, dass ein ferngesteuerter Roboter in einem simulierten Katastrophenszenario eine Mission aus mehreren Teilaufgaben bew├Ąltigen muss. Zu den Aufgaben z├Ąhlt das Fahren eines Autos, das ├Âffnen und durchschreiten einer T├╝r, das Herstellen eines Durchbruchs in einer Gipskartonwand, das ├Âffnen eines Industrieventils und einiges mehr.

Eine genauere und anschauliche Beschreibung findet ihr auf Sciencenews.org.

Insgesamt treten am 05. und 06. Juni 25 Teams in der Challenge an. Einen ├ťberblick ├╝ber die Teams und ihre Roboter gibt’s auf der offiziellen DRC Webseite.

Ich selbst darf als Mitglied des Teams Walkman vom IIT (Istituto Italiano di Tecnologia) dieses Mal alles aus n├Ąchster N├Ąhe miterleben.

Unser Roboter ist dieses wundersch├Âne St├╝ck Technik hier, dessen Entwicklung vor knapp einem Jahr im Rahmen des gleichnamigen EU-Projekts begann:

Walkman

Heute sitze ich am Flughafen und blicke auf einige sehr arbeitsreiche Wochen und Wochenenden seit meiner Ankunft am IIT zur├╝ck. In den kommenden Tagen packen wir den Roboter in Pomona aus und beginnen mit den letzten Vorbereitungen und Tests. Auch das werden wohl sehr intensive aber spannende Tage mit unserem Team sowie auch zusammen mit all den anderen Teams. Ich hoffe ein paar Eindr├╝cke an dieser Stelle mit Botzeit teilen zu k├Ânnen.

Va bene! Andiamo al DRC!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.