[Linkdump] 19. November 2009 − botzeit − Robotik-Blog

[Linkdump] 19. November 2009

Arne am 19.11.2009 um 12:42 Uhr

Robotische Links der vergangenen Tage. Roboter in der Führerscheinprüfung, tanzende Roboter, Maschinen warten Maschinen und Science-Fiction-Autoren bei der DARPA:

  1. Tanz ist eine Sache des Kopfes
    (Neue Westfälische, Heike Krüger, 16. November 2009)
    Die Kognitionswissenschaftlerin Bettina Bläsing im Interview mit der Neuen Westfälischen über kreative Prozesse und tanzende Roboter. „Ich nehme an, dass es in Japan vielleicht sogar einen Markt gäbe für den Roboter als Tanzpartner.“

  2. Singularity University – Sommerschule für Weltenlenker
    (Stern, Karsten Lemm, 16. November 2009)
    Der Stern über die vor einigen Monaten gegründete Singularity University und wie man sich dort mit der Robotik beschäftigt, um „die Menschheit auf Wandel vorzubereiten, der immer schneller kommt.“

  3. Teilautonome mobile Roboter zur Fernwartung prozesstechnischer Anlagen
    (Informationsdienst Wissenschaft, Birgit Graf, 16. November 2009)
    Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart beschäftigt sich mit der Möglichkeit, selbst die Wartung von Maschinen nicht mehr nur von Menschen, sondern wiederum mit Hilfe von Maschinen erledigen zu lassen. „Dabei wird der Roboter durch einen Benutzer ferngesteuert, unterstützt diesen jedoch durch teilautonome Sicherheits- und Bewegungsfunktionen.“

  4. Neue Prothesentechnik – Autofahren ohne eigene Arme
    (Süddeutsche, 13. November 2009)
    „Es surrt wie bei einem Roboter, wenn Christian Kandlbauer in seinem Auto die rechte Hand ans Lenkrad legt.“ Bericht über einen 21-jährigen Österreicher, der beide Arme verloren hat und nun zwei moderne Prothesen trägt, mit deren Hilfe er im Oktober seine Führerscheinprüfung bestanden hat und die ihm so zu einem fast normalen Leben verhelfen.

  5. DARPA – Inventing this side of the impossible
    (NewScientist, Tom Simonite, 11. November 2009)
    Englischsprachiger Artikel über die unglaublichen Entwicklungen der DARPA, die ursprünglich als Antwort auf den russischen Satelliten Sputnik gegründet worden war und seitdem viele visionäre Dinge wie das Internet und GPS entwickelt hat. „The best DARPA programme managers, I swear, are science fiction writers.“

  6. Was Roboter über Menschen erzählen
    (futurezone@ORF, Anna Masoner, 15. November 2009)
    „Was […] haben […] Fiktionen mit der Roboterforschung zu tun, und was erzählen sie uns eigentlich über den Menschen, dessen Abbild Roboter ja oft sein sollen?“ Futurezone über das kürzlich erschienene Sammelband Public Fictions. Wie man Roboter und Menschen erfindet.

Hinweise zu lesenswerten Artikeln gerne jederzeit an botzeit@ohmpage.org


Kommentare

  • Noch keine Kommentare. Kommentiere diesen Beitrag!

Fettgedruckte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentar schreiben