Robot Hall of Fame 2008

Im Jahr 2008 wurden von der Carnegie Mellon University vier weitere – reale oder fiktionale – Roboter in die Robot Hall of Fame aufgenommen. 1

Raibert Hopper 2 – Ein einbeiniger Roboter des MIT Leg Laboratory aus dem Jahr 1983, der auf seinem einem Bein umhersprang und dabei mit einfacher Sensorik und Aktorik verstand, das Gleichgewicht zu halten.

NavLab 5 3 – Eine Plattform des Robotik-Instituts der Carnegie Mellon University aus dem Jahr 1995 für Experimente mit autonomem Fahren und Navigieren. Der Pontiac beherrschte unter anderem bereits autonomes Spurhalten, Querregelung und Kurvenwarnung.

LEGO Mindstorms 4 – LEGO Mindstorms ist sowohl Spielzeugroboter als auch beliebte Standardplattform für Forschung und Lehre. LEGO Mindstorms wurde von LEGO in Zusammenarbeit mit dem MIT entwickelt.

Lt. Cmdr. Data. 5 – Lieutenant Commander Data ist der einzige fiktionale der diesjährigen Rekruten der Robot Hall of Fame. Data ist der Android aus der Serie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert und einigen Star-Trek-Filmen.

Glückwunsch!

  1. Robot Hall of Fame: Inductees 2008 (englisch)
  2. MIT Leg Laboratory: Raibert Hopper (englisch)
  3. Carnegie Mellon University: PANS: A Portable Navigation Platform (englisch)
  4. Deutschsprachige Wikipedia: Lego Mindstorms
  5. Data beim Star-Trek-Wiki Memory Alpha
Archived: Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.