Googles AlphaGo schlägt Großmeister in Go – Ein Meilenstein für die Künstliche Inteligenz? − botzeit − Robotik-Blog

@title@

Arne am 12.03.2016 um 11:05 Uhr

Nachdem IBMs Deep Blue schon vor mittlerweile 20 Jahren den Schach-Großmeister Gary Kasparov geschlagen hat, galt das chinesische Brettspiel Go als die nächste große Herausforderung für künstliche Intelligenz. Go-Großmeister zu schlagen, progostizierte man noch bis vor einem Jahr, würde noch mindestens 10 Jahre dauern. Nachdem AlphaGo, die künstliche Intelligenz von Google für das Spielen von Go im Januar schon Fan Hui, den Go-Europameister, geschlagen hat, musste sich nun auch der Koreaner Lee Sedol, einer der weltbesten Go-Spieler, 3:0 geschlagen geben.

Wie schon der Sieg im Schach, wird dies vielfach als weiterer Meilenstein der künstlichen Intelligenz gefeiert. Aber ist es das? Ist es ein Meilenstein oder durch die stetig wachsende Rechenpower und mehr Effizienz beim machinellen Lernen zu erklären?

AlphaGoAlphaGo

AlphaGo wurde mit Millionen von Go-Spielen trainiert, von denen AlphaGo lernen konnte, welche Züge erfolgversprechend sind und zum Sieg führen. Darauf aufbauend spielte AlphaGo mehrere Millionen Spiele gegen sich selbst und sammelte so immer mehr Erfahrung. Als AlphaGo jetzt also gegen Lee Sedol spielte, hatte es viele Millionen Spiele gespielt, mehr als ein einzelner Mensch in seiner gesamten Lebenszeit spielen könnte. Ist es dann also besser als ein Mensch?

Schlaue Menschen sprechen in diesem Kontext von Daten-Effizienz: also wieviele Daten, in diesem Fall Erfahrung von vergangenen Go-Spielen, benötigt werden, um etwas zu erlernen. Während AlphaGo also um Größenordnungen mehr Spiele spielen musste, hat Lee Sedol das Spiel aus sehr viel weniger Erfahrung beherrschen gelernt.

Daten-Effizienz beim Lernen ist eine der Stärken von Menschen. Während selbst die effizientesten Deep Learning-Verfahren zum Beispiel noch mehrere tausend Beispiele sehen müssen, nur um zwei Buchstaben voneinander unterscheiden zu können, benötigen Kinder, wahre Experten in Sachen Lernen, für die gleiche Aufgabe nur eine Handvoll Beispiele.

Google hat mit AlphaGo eine beeindruckende Leistung abgeliefert, vor der der Hut zu ziehen ist. Besser Go spielen lernen als der Mensch kann AlphaGo deswegen aber lange noch nicht.

Mehr zur Funktionsweise von AlphaGo: heise.de, Wie Google-KI den Menschen im Go schlagen will


Kommentare

  • Yannick am 24.06.2016 um 14:58 Uhr

    Einen Meilenstein sehe ich darin nicht, eher eine kleine Markierung am Wegesrand die anzeigt, dass man sich in die richtige Richtung bewegt ;)

Fettgedruckte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentar schreiben