UC Berkeley zeigt ferngesteuerten Nashornkäfer − botzeit − Robotik-Blog

UC Berkeley zeigt ferngesteuerten Nashornkäfer

Arne am 29.01.2009 um 21:00 Uhr

Die University of California, Berkeley zeigt einen Nashorn-Käfer dessen Nervensystem mit einer Elektronik verdrahtet ist, so dass er sich über Funk steuern lässt. [1]

Die Elektronik wird dazu schon der Larve eingepflanzt, so dass der ausgewachsene Käfer damit bereits fest verwachsen ist:

„Konstruktion“ des Cyborg-Käfers„Konstruktion“ des Cyborg-Käfers

Im folgenden, überaus bizarren Video ist zu sehen, wie der Käfer „ein- und ausgeschaltet“ wird und auf Knopfdruck Kurven fliegt. In dem Video noch in der kabelgebundenen, nicht in der aktuellen, drahtlosen Version:

Nashorn-Käfer können übrigens 3 Gramm transportieren. Abzüglich der 1,3 Gramm, die die Elektronik wiegt, kann der Käfer damit 1,7 Gramm Last transportieren. Bis man damit Passagiere durch die Luft fliegen kann, braucht es gefühlsmäßig zu viele Käfer, aber für Sensorik gibt es damit Potential. An dieser Stelle dürfte auch das Interesse des Militärs geweckt sein.

Artikel bei Technology Review. Via BotJunkie.

1
UC Berkeley: synthetic.mems.implants.for.cyborg.insects.

Kommentare

  • Noch keine Kommentare. Kommentiere diesen Beitrag!

Fettgedruckte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentar schreiben

Trackbacks