Robot Hall of Fame 2008 − botzeit − Robotik-Blog

Robot Hall of Fame 2008

Arne am 28.12.2008 um 16:18 Uhr

Im Jahr 2008 wurden von der Carnegie Mellon University vier weitere – reale oder fiktionale – Roboter in die Robot Hall of Fame aufgenommen. [1]

  1. Raibert Hopper [2] – Ein einbeiniger Roboter des MIT Leg Laboratory aus dem Jahr 1983, der auf seinem einem Bein umhersprang und dabei mit einfacher Sensorik und Aktorik verstand, das Gleichgewicht zu halten.

  2. NavLab 5 [3] – Eine Plattform des Robotik-Instituts der Carnegie Mellon University aus dem Jahr 1995 für Experimente mit autonomem Fahren und Navigieren. Der Pontiac beherrschte unter anderem bereits autonomes Spurhalten, Querregelung und Kurvenwarnung.

  3. LEGO Mindstorms [4] – LEGO Mindstorms ist sowohl Spielzeugroboter als auch beliebte Standardplattform für Forschung und Lehre. LEGO Mindstorms wurde von LEGO in Zusammenarbeit mit dem MIT entwickelt.

  4. Lt. Cmdr. Data. [5] – Lieutenant Commander Data ist der einzige fiktionale der diesjährigen Rekruten der Robot Hall of Fame. Data ist der Android aus der Serie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert und einigen Star-Trek-Filmen.

Glückwunsch!

1
Robot Hall of Fame: Inductees 2008 (englisch)
2
MIT Leg Laboratory: Raibert Hopper (englisch)
3
Carnegie Mellon University: PANS: A Portable Navigation Platform (englisch)
4
Deutschsprachige Wikipedia: Lego Mindstorms
5
Data beim Star-Trek-Wiki Memory Alpha

Kommentare

  • Noch keine Kommentare. Kommentiere diesen Beitrag!

Fettgedruckte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentar schreiben

Trackbacks